Alternative Behandlungen

Alle Behandlungen auch als Hausbesuch möglich.

Informationen zu alternativen Behandlungen

Fußreflexzonentherapie

Heilmethode bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Anregung der Selbstheilungskräfte auf dem Gesamtorganismus erreicht wird

Medi-Taping
... ist ein moderne Methode, um nervliche und muskuläre Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen zu behandeln. Die Medi-Taping Therapie ist schmerzlos und ohne Nebenwirkungen, so dass auch Schwangere, stillende Mütter und Säuglinge damit behandelt werden können.

Ein spezielles, elastisches, Tape und eine besondere Technik machen es möglich, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen sofort erfolgreich zu therapieren. Das Tape besteht aus Baumwolle, die Klebefläche aus 100% Acryl.

Medi-Taping verbessert die Muskelfunktion
Die Muskulatur wird über die Hautberührungsrezeptoren entspannt und durch die Eigenbewegung jedes Mal massiert. Hierdurch wird die statische und dynamische Koordination positiv beeinflusst.

Medi-Taping wirkt auf das Lymphsystem

Die Medi-Taping Methode erreicht in den oberflächlichen Lymphbahnen eine Druckreduzierung. Das betroffene Gebiet wird entlastet und heilt schneller ab.

Medi-Taping beeinflusst die Schmerzfortleitung
Die Reizung der Mechanorezeptoren aktiviert das körpereigene Schmerzdämpfungssystem. Bei chronischen Erkrankungen kann das Medi-Taping Schmerzen lindern und andere Therapien (z.B. Physiotherapie) erfolgreich unterstützen.

Medi-Taping unterstützt die Gelenke
Durch die Beeinflussung bestimmter Rezeptoren erreicht man ein besseres Bewegungsgefühl. Um die Stabilität der Gelenke zu vergrößern, werden Ligamenttechniken angewendet. Aufgrund der elastischen Eigenschaft kommt es immer zu einer vollen Bewegungstherapie.

Wirkung auf innere Organe
Medi-Taping kann einen viscero-cutanen Reflex auf bestimmte Hautzonen ausüben und so Einfluss nehmen auf die inneren Organe.

GUTE ERFAHRUNGEN BEI:

Rückenschmerzen
WS-Syndrom, Diskusprolaps, Atlas-, ISG-Blockaden, Lumboischialgien, KISS-Syndrom, Osteoporose-Schmerzen

Gelenkschmerzen

Tennisellenbogen, Golferarm, Hüftgelenks-schmerzen, Knieschmerzen, Gelenkdistorsionen, Arthroseschmerzen, akute chronische Schulterschmerzen

Kopfschmerzen
Migräne, Spannungskopfschmerzen, Trigeminusneuralgie, muskulärer Tinitus, NNH-Entzündungen, Schwindelzustände

Muskuläre Schmerzsyndrome
Muskelverkrampfung, Muskelfaserriss, Fersen-sporn, Rheumatische Erkrankungen, Folgen des Apoplex, Morbus Sudeck, Folgen der MS

Neuropatische Schmerzen

Polyneuropathie, Restless legs, Nervenverletzungen

Viscerale Schmerzsyndrome
Obstipation, Prostatitis, Dreimonatskoliken, Harninkontinenz, Lymphö Thrombophlebitiden, chronische Lymphstauung

Verschiedene andere Schmerzzustände
 

HINWEISE FÜR PATIENTEN

  • Bitte vor der Behandlung nicht eincremen oder einölen!
  • Sie können mit dem Tape duschen. Anschließend trocknen Sie das Tape vorsichtig mit dem Handtuch oder dem Fön.
  • Löst sich das Tape an den Enden, fixieren Sie es bitte mit einem Pflaster oder schneiden Sie die losen Enden ab.
  • Ein Kribbeln unter dem Tape ist kein Zeichen der Allergie, sondern ein Hinweis auf eine vermehrte Stoffwechselaktivität. Bitte trinken Sie viel!
  • Sollte es wider Erwarten zu einer Allergie kommen, lösen Sie das Tape ab und setzen Sie sich mit Ihrem Therapeuten in Verbindung.
  • Bewegen Sie sich viel! Jede Bewegung ist eine Massage und unterstützt die Therapie.
  • Bei der Behandlung kennen wir das Phänomen der Erstverschlechterung. Diese Beschwerden sollten nach einigen Tagen verschwunden sein. Es gibt auch die überlagerten Schmerzen, die dann auftreten, wenn die erstgenannten Schmerzen verschwunden sind.
Die privaten Krankenkassen erstatten die Behandlungskosten. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten in der Regel nicht. Fragen Sie nach Ihrem Eigenanteil.
Die Dorn-Methode und die Breuss-Massage

... sind zwei überragende Methoden der Selbstheilung bei Erkrankungen der Wirbelsäule und und aller Bereiche des Körpers, die direkt oder indirekt mit der Wirbelsäule verbunden sind.

Die Dorn-Methode ist eine vom Allgäuer Volksheiler Dieter Dorn um 1975 entwickelte komplementärmedizinische manuelle Methode, die auch Elemente der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) einbezieht. Bewegungsmangel und Fehlbelastungen führen zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens, sind Ursache der meisten Rückenprobleme, aber auch anderer Beschwerden. In der Dorn-Therapie werden verschobene Wirbel ertastet und mit gezieltem Druck des Therapeuten zusammen mit der Eigenbewegung des Patienten wieder in die richtige Position gebracht. Die Technik ist überaus wirksam, denn sie nimmt mit der Wirbelkorrektur über reflexzonenartige Effekte auch Einfluss auf die inneren Organe, die Meridiane und die Psyche.

Anwendungsgebiete der Dorn-Methode

  • Ischialgien
  • HWS-Syndrom
  • Beschwerden im Lendenwirbelsäulenbereich
  • Beschwerden im Brustwirbelsäulenbereich, wie z. B. taube Fingerspitzen, eingeschlafene Hände
  • Zittern der Hände
  • Migräne
  • Tinnitus
  • Skoliosen der Wirbelsäule
  • Blockierungen einzelner Wirbel
  • Beinlängenunterschiede
Methode nach Breuß

Die Massage nach Rudolf Breuß ist eine äußerst sanfte Behandlung, die seelische und körperliche Verspannungen löst. Durch vorsichtiges Dehnen der Wirbelsäule werden die Zwischenwirbelscheiben »belüftet" und das Johanniskrautöl, mit dem der Patient einmassiert wird, kann hineinziehen. Damit wird die Regeneration der unterversorgten Bandscheiben eingeleitet. Eine sehr sanfte Massageform und damit eine gute Alternative bei Osteoporosepatienten.

Schmerz- und Atemtherapie

effektive Alltagshilfe für Streßabbau, Schmerzbewältigung, gegen Angst und Anspannung gegen Schlafstörungen u.v.m.

Atmungsaktive Massage
Die atmungsaktive Massage nach Bruno Blum ist eine Kombination von Massage und Atemführung. Neben integrierten und speziellen Traktionen wird die Verlängerung der Atempause angestrebt. Ideal ist eine Atemfrequenz von 1-3 Atemzügen pro Minute. Unter diesen Bedingen ist der Körper am besten in der Lage, Energie bereitzustellen.
 
Therapeutische Wirkungen der Atmungsaktiven Massage


  • psychische Entspannung
  • Besserung depressiver Zustände
  • Intensivierung kognitiver Fähigkeiten
  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Linderung von Angstgefühlen
  • Stabilisierung des Immunsystems
  • Verminderung von Blutdruck, Muskeltonus, Schmerzwahrnehmung und Sympathikusaktivität
  • vermindert Ausschüttung von Kortisol und Adrenalin

Akupunkt-Meridian-Massage (AMM)
Akupunkt-Meridian-MassageJeder kennt Akupunktur und Akupunkturpunkte. In unserem Körper verlaufen diese Punkte auf Linien, den sogenannten Meridianen, welche auch als Energiebahnen bezeichnet werden.

Existieren Störungen im Energiesystem, verursacht dies auch Blockaden in den anderen Stoffwechselsystemen, also im gesamten Meridiansystem. Mit der AMM können diese Störfelder gefunden und beseitigt werden. Wichtig für eine erfolgreiche AMM-Behandlung ist, den Menschen als Ganzes zu betrachten, sein soziales Umfeld, sein Ess- und Trinkverhalten, Kälte- oder Hitzezeichen, Verdauung und Schlaf. Die Gesamtheit aller dieser Faktoren bestimmt eine erfolgreiche Therapie.
 
Anwendungsgebiete der Akupunkt-Meridian-Massage

  • Beschwerden an Wirbelsäule und gelenken
  • Muskelverspannungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Beschwerden im Magen-Darm-Trakt
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Frauenleiden und Migräne
  • nach Operationen (Narbenbehandlung)
  • Gesundheitspflege und Prävention
  • Schwangerschaftsbeschwerden
  • bei Behandlungen von Säuglingen u.v.m.
Gern können Sie in unserer Praxis die Indikationsliste der Weltgesundheitsorganisation einsehen.
Schröpfmassage
Das Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren. Die Schröpfmassage, welche ihren Ursprung in der chinesischen Medizin hat, regt Stoffwechsel und Durchblutung bis in die inneren Organe an.

Nachdem die Haut eingeölt wurde, wird auf die zu behandelnde Körperregion ein Schröpfkopf auf die Hautoberfläche gesetzt und über den zu behandelnden Bereich geschoben. Eine wohlige Entspannung des Körpers setzt ein, dadurch wird die Muskulatur gelockert und schmerzhafte Verspannungen gelindert.

Die Schröpfmassage wird auf Grund ihrer Tiefenwirkung bei vielen Krankheitsbildern empfohlen:

  • Muskelverspannungen
  • Kopfschmerzen
  • Narbenbehandlung
  • Rheuma
  • Erkrankungen der Wirbelsäule und der Gelenke (Arthrose)
  • Durchblutungsstörungen der Haut, Bindegewebe und Muskulatur
  • Neuralgische Schmerzen
  • Vegetative Dystonie
Magnetfeldtherapie
“Magnetenergie ist Lebensenergie”. Von ihr hängt alles Leben des Organismus ab.”
(nach Heisenberg)

Durch die gezielte Stimulation der pulsierenden Magnet- und Energiefelder in unserem Körper wird der Zellstoffwechsel angeregt und die Gewebedurchblutung verbessert.

Dadurch wird das Immunsystem und die Funktionsfähigkeit gestärkt sowie Schmerzen reduziert.
 
Bei welchen Erkrankungen wird die Magnetfeldtherapie eingesetzt?

  • Schmerzen, Verstauchungen, Entzündungen des Bewegungsapparates
  • Arthrose (Gelenkverschleiß)
  • Knochenbrüche
  • Durchblutungsstörungen
  • Bandscheibenleiden
  • Osteoporose (Knochenschwund)
  • Störungen der Wund- und Knochenheilung
  • Sportverletzungen
  • Gesundheitspflege und Prävention
Hot-Stone Massage
Die heilende Kraft der Wärme ist seit Jahrtausenden in allen Kulturen bekannt. Die Hot-Stone Massage kombiniert die warmen Steine mit unseren kostbaren Ölen. Durch besondere Massagetechniken wird eine tiefe, mentale und körperliche Entspannung erreicht.

Ihr Organismus wird mit neuer Vitalität gestärkt. Diese außergewöhnliche Behandlung bringt Harmonie, Ausgeglichenheit und Kraftgewinn in ihr Leben. Diese Technik kann mit sehr gutemErfolg bei der Erhöhung der Durchblutung, damit auch der Abtransport derSchlacken, sowie die Verstärkung des Lymphflusses und der Erhöhung des Gewebestoffwechselseingesetzt werden. Weiterhin sehr gut einsetzbar bei rheumatischenErkrankungen, Gelenkproblemen, Rückenschmerzen und Sportverletzungen. Auch sind positive Wirkungen bei Stress, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Kreislaufproblemen zu verzeichnen.
Tuina
Tuina ist die chinesische Form der Manuellen Therapie. Sie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode und dient der Regulation des Ganzkörper-Funktionssystems, um Körper und Seele in Einklang zu bringen.

Ihre Wirkung beruht auf einer „Öffnung“ blockierter Leitbahnen und der Anregung von Blut- und Energiekreislauf, um das gestörte Gleichgewicht wieder herzustellen. Die Befundung richtet sich nach den Grundsätzen der traditionellen chinesischen Medizin. Die Behandlung erfolgt in Muskeln, Faszien und Gelenken im Verlauf der Meridiane unter Einbeziehung von Akupressurpunkten.
Physiotherapie in Leipzig Schönefeld
^ Nach oben